Logo Vermessung Badura, Schladming.

Logo Bundesadler Zivilgeometer

Vermessungsbüro Dipl.-Ing. Peter Badura

Staatlich geprüfter und beeideter Ingenieurkonsulent für Vermessungswesen

Beginnend mit der ersten Grenzfeststellung im Jahre 2006, über Teilungen wurde als Basis für das geplante Parkhaus eine Geländeaufnahme gemacht. Diese schaffte eine Übersicht und diente als Basis für einen Architektenwettbewerb.

Weiters wurden wir mit Bauvermessungsaufgaben, wie Böschungslehren, Bauwerksachsen, Beobachtung der Stützen und der Böschung sowie Kubaturen betreut. 

Das fertige Parkhaus verfügt über 457 Stellplätze auf 6 Etagen und befindet sich unmittelbar neben der Talstation der Planai-Gondelbahn. Zugang von der Piste in jede Etage des Parkhauses und ein direkter Übergang von der 1. Etage in die Talstation.

In das Parkhaus ist ein Personenlift integriert. Das Parkhaus ist besonders komfortabel, weil stützenfrei, sehr hell und für Skigäste kostenlos.

  • DSCN1420
  • IMG_3602

Geländeaufnahme als Planungsunterlage, Positionierung der Stützen und der Stationsbauwerke in der Natur.

Laufende Kontrolle der Fundamente der Stützen.

Stützenabsteckung und Bauvermessung.

Der fertige Sun Jet ist ein so genannter "Telemix"; auf 3 Sessel folgt eine geschlossene Kabine. Der Sun Jet befindet sich in einer sehr sonnigen Lage und bietet direkte Anbindung an vier weitere bestehende Pisten bzw. Skiwege.

durch den Sun Jet sind zwei neue Pisten entstanden, außerdem werden die anderen Anlagen durch ihn entlastet.

  • DSCN1390
  • sunjet_02

Bauvermessung für einen neuen Schlepplift am Schladminger Gletscher. Längenschnitt als Planungsgrundlage, Positionierung der Stützen und der Stationsbauwerke in der Natur.

Es folgte auch eine Stützenabsteckung und Bauvermessung.

Der neue Schlepplift am Schladminger Gletscher befindet sich auf einer Höhe von 2700 m.

  • DSCN1403
  • DSCN1415

Im Zuge dieses Projektes führten wir unter anderem Grenzfeststellungen, Mappenberichtigungen und Absteckungen von Abtretungsflächen durch.

Trassenabsteckungen, Böschungslehren, Achsabsteckungen und Kubaturberechnungen wurden im Zuge dieses Projektes durchgeführt.

Die bestehende Raststation im Nahbereich des Tunnelportals wurde abgerissen und im Zuge der Neuerrichtung auf Autobahnniveau angehoben.

Ein Großteil des Ausbruchmaterials wurde für diese Anhebung verwendet. Ein weiterer Teil des gewonnenen Ausbruchmaterials wird für die Einschüttung von Einhausungen und für die Errichtung von Lärmschutzdämmen verwendet.

  • raststation_01

Beginnend mit einer Grenzfeststellung über Teilung und Bauabsteckung, wurde von uns der Neubau des Eurogast betreut.

Der Eurogast verfügt über eine Betriebsfläche von 4.200 m².

  • IMG_3605

Bestandsaufnahme der Brücke als Basis für eine Sanierung.

Situationsaufnahme unter schwierigsten Verhältnissen (Brückenunterkanten).

Aufnahme des Deckenbuches als Sanierungsgrundlage.

  • 486P17_1
  • DSCN1221
  • DSCN1222