Logo Vermessung Badura, Schladming.

Logo Bundesadler Zivilgeometer

Vermessungsbüro Dipl.-Ing. Peter Badura

Staatlich geprüfter und beeideter Ingenieurkonsulent für Vermessungswesen

Im Zuge der Planungen zur neuen Ostabfahrt von der Ennstalstraße im Bereich Schladming wurden wir beauftragt die Planungsgrundlagen zu liefern.

Gelände- und Situationsaufnahmen, Einarbeitung von Plänen (Stromleitungen, Wasserleitungen usw.) und Erhebung der Kanalschächte mit Einbauten erfolgten.

Die neue Osteinfahrt Schladmings soll für mehr Sicherheit und für eine Entlastung des Verkehrs in diesem Bereich sorgen.

  • B320_bild_f
  • B320_plan_f

Wir begleiteten die neue Märchenwiesenbahn von der Geländeaufnahme zur Planung der 8-er Sesselbahn bis zur Endkontrolle der Stützen.

Zwischenschritte während der Bauzeit waren nach der Geländeaufnahme die Erstellung eines Längenschnittes, die Positionierung der Bahnachse und der Stützenfundamtente in der Natur, Errechnung von Kubaturen und das Einrichten der Stützen und Rollenbatterien in der Seilachse.

Die neue Sesselbahn befördert über 3000 Personen pro Stunde und benötigt für eine Bergfahrt nur etwa 2 Minuten.

  • gps_maerchenwiese_f
  • maerchenwiese_lift_f

Kontrollvermessungen der Stützenpositionen, sowie der Tal- und Bergstation um einen sicheren Schibetrieb zu gewährleisten wurden von unserer Firma durchgeführt.

  • mitterstein_f

Hier lieferten wir die Planungsgrundlagen für einen geplanten Ausbau und Sanierung der Landestraße in Höhenfeld.

  • bhf_hoehenfeld_f

Für die Bauarbeiten der McDonalds-Filiale in Haus im Ennstal, sowie der Begleitstraße nach Ennsling lieferte das Büro die Geländeaufnahme, weiters wurden auch Bauabsteckungen, Teilungen und die Endvermessung durchgeführt.

Das neue Restaurant ist in holzbauweise errichtet worden und bietet hungrigen Schifahrern einen Imbiss für die Heimfahrt.

  • McDonaldsHauserKaiblling

Eine Geländeaufnahme ist hier die Grundlage für den Umbau des Stadionexpresses, der die Schistars beim Nachtslalom und der bevorstehenden alpinen Schi-WM 2013 zum Start befördert.

Eine großräumige Geländeaufnahme und Erhebung der Kanalsituation diente dem Architektenwettbewerb als Grundlage. Teilungen in diesem Bereich schaffen die Vorraussetzung für den Bau des in der alpinen Schi-WM benötigten Gebäudes.

  • wm_mediencenter_f

Den Bau beziehungsweise die Verbreiterung von vier Schiüberführungen auf der Planai unterstütze das Büro mit den Geländeaufnahmen als Planungsgrundlage, sowie mit Bauabsteckungen während der gesamten Bauphase.

Mit diesen Überführungen soll das Schifahren auf der Planai noch sicherer werden und damit auch nicht mehr den Straßenverkehr am Fastenberg beeinflussen.

  • ueberfuehrung_1_f
  • ueberfuehrung_2_f

Die Vermessung des Annastollens im Obertal war eine der Vorraussetzungen für touristische Führungen in den Stollen.

Es wurden hier der Grund- sowie Aufriss und die Lage des Stollens ersichtlich gemacht.

Eine Bakkalaureatsarbeit wurde über dieses außergewöhnliche Projekt verfasst.

  • bromriesen_aussen_f
  • bromriesen_innen_f

Nach einer Grenzfeststellung sowie einer Lage- und Höhenaufnahme konnte das Ortsbild von Pruggern wieder aufgefrischt werden.

  • pruggern_1_f
  • pruggern_2_f